Maßnahmen gegen Augenringe – die besten Tipps

Die besten Tipps gegen Augenringe

Die Bildung von Augenringen kann unterschiedliche Ursachen haben und ist nur in wenigen Fällen auf ein Hautproblem oder eine genetische Veranlagung zurückzuführen. Die empfindliche Haut der Augenpartie bestraft durchgefeierte Nächte, Stress, übermäßigem Nikotin- und Alkoholgenuss mit den unbeliebten dunklen Schatten, die uns am Morgen aus dem Spiegelbild entgegenblicken.

Mit Pflegecremes ist diesen unansehnlichen Verfärbungen in vielen Fällen nur selten beizukommen. Es gibt jedoch einige hilfreiche Tipps, wie man die störenden Augenringe los wird und das Gesicht wieder ausgeruht und frisch erscheinen lässt.

Wie entstehen Augenringe?

Die Haut der Augenpartie ist dünn und somit besonders empfindlich. Während Fettzellen an anderen Körperstellen die Haut aufpolstern, befinden sich in der Haut unterhalb der Augen viele Blutgefäße und Lymphdrüsen, die bei einer Fehlfunktion aufgrund von Schlafmangel, Flüssigkeitsmangel, mangelnder Bewegung oder Stress deutlich sichtbar werden.

Der Sauerstoffgehalt im Blut sinkt ab und verlangsamt den Fluß. Die Farbe des Bluts verdunkelt sich und hinterlässt dunkle Schatten unterhalb der Augen. In einigen Fällen kann auch eine falsche Ernährung die Bildung von Augenringen fördern. Wer wenig frisches Obst, Gemüse oder Eiweiss zu sich nimmt, wird als Folgeerscheinung meist mit tiefen dunklen Augenschatten belastet.

Lässt sich den Augenringen auch mit einer Ernährungsumstellung, ausreichend Schlaf und Bewegung auch dauerhaft nicht entgegentreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der eventuelle Erkrankungen der Leber, Niere, Schilddrüse oder Galle durch eine eingehende Untersuchung näher in Augenschein nehmen kann.

Was kann man gegen Augenringe tun?

1. Ausreichend Schlaf:

Privater oder beruflicher Stress geht oft mit Schlafmangel einher und hinterlässt häufig dunkle Augenschatten. Ein gesunder Schlaf regeneriert die Haut sowie den Körper und wirkt der Bildung von Augenringen entgegen.

2. Gesunde Ernährung:

Eine ausgewogene vitaminreiche gesunde Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und Fisch versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen, die er täglich benötigt.

3. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Ein Flüssigkeitsmangel kann ebenfalls zur Bildung von Augenringen beitragen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag sorgt für einen geregelten Wasserhaushalt und einen regen Stoffwechsel.

3. Sport und viel frische Luft

Regelmäßiger Sport und Bewegung an der frischen Luft regt die Durchblutung an und versorgt Körper und Haut mit lebensnotwendigem Sauerstoff, der die Neubildung der Hautzellen anregt und die Nährstoffaufnahme verbessert.

Wirksame Hausmittel gegen Augenringe

1. Gurkenscheiben:

Das wohl bekannteste Hausmittel für die Bekämpfung der unliebsamen Augenschatten oder Schwellungen der Augenpartie ist die Gurke, die die empfindliche Haut mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig kühlt.

Für die Bekämpfung von Augenringen legt man zwei frisch geschnittene Gurkenscheiben für ca. 10 bis 15 Minuten auf die geschlossenen Augen und legt sich entspannt zurück.

2. Kaffee oder Tee

Koffein ist ein wirksames Mittel zur Linderung von Augenringen, denn es regt die Durchblutung an und verändert die dunkle Farbe des Bluts. Wahlweise kann man hier entweder in Kaffee getränkte Wattepads oder zwei abgekühlte Beutel schwarzen oder grünen Tees für ca. 10 Minuten auf die dunklen Verfärbungen auflegen.

Bei zusätzlichen Schwellungen sowie Tränensäcken empfiehlt es sich die Pads oder Teebeutel vorher für einige Minuten ins Gefrierfach zu legen.

3. Kartoffeln

Die Kartoffel ist ebenfalls ein hilfreiches Hausmittel zur Linderung von Augenschatten. Beim Auflegen der halbierten Kartoffelhälften sollte man jedoch darauf achten, dass die Augen nicht in Berührung mit der Stärke kommen, die im nährstoffreichen Erdapfel enthalten ist.

Dazu umwickelt man die Kartoffelhälften mit Mull und legt sie anschließend für einige Minuten auf die geschlossenen Augen auf. Danach das Gesicht gut reinigen und von Stärkeresten entfernen.

4. Sanfte Massage der Augenpartie

Um die Durchblutung anzukurbeln hilft auch eine morgendliche sanfte Massage der Augenpartie, die mit etwas Mandelöl und sanften kreisenden Bewegung gezielt gegen Augenschatten hilft.

5. gekühlte Teelöffel

Wer neben den unliebsamen dunklen Schatten auch unter zusätzlichen Schwellungen leidet, der ist mit dem Auflegen von zwei gekühlten Teelöffeln aus dem Kühlschrank besonders gut beraten.

Bereits nach einigen Sekunden lösen sich die Wasserablagerungen auf und die Augenschatten werden gemildert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*