10 Tipps für eine schöne Haut

10 Tipps für eine schöne Haut

Eine schöne makellose Haut ist ohne Zweifel der Traum vieler Menschen, doch nur die wenigsten sind mit der Beschaffenheit ihrer Haut zufrieden. Falsche Pflegeprodukte, Stress, wenig Schlaf, unausgewogene Ernährung oder schädliche Umwelteinflüsse belasten Haut und Gesundheit.

Mit der richtigen Pflege und einigem Wissen lassen sich jedoch auch unreine Haut, Fältchen oder unschöne Hautflecken bereits nach kurzer Zeit in den Griff bekommen. Die Haut ist der Spiegel unserer Seele und reagiert auf psychische Belastungen in vielen Fällen mit Reizungen oder Hauterkrankungen.

Eine ausgiebige Hautpflege nimmt Zeit in Anspruch, die man sich nehmen sollte, um sich zu entspannen sowie Körper und Geist eine Auszeit zu gönnen.

10 Tipps für einen strahlend schönen Teint, der so manche Blicke auf sich zieht

1. Pflegeprodukte:

Bei der Wahl der richtigen Hautpflegeprodukte sollte man darauf achten, dass sie dem Hauttyp angepasst sind. Unreine Haut ist nicht nur mit einer genetischen Veranlagung verbunden, sondern kann das Ergebnis eines ungesunden Lebenswandels sein.

Übermäßiger Nikotin- oder Alkoholgenuss sowie eine falsche oder unzureichende Hautpflege unterstützen die Bildung von Hautunreinheiten. Mit der Wahl der richtigen Pflege und etwas Geduld lässt sich jedoch auch die Hautstruktur unreiner Haut sichtbar verbessern.

Eine beliebte Alternative zu den konventionellen Pflegeprodukten, die auf dem Markt erhältlich sind, ist Bio- und Naturkosmetik, die vorwiegend natürliche Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau enthält.

Hochwertige natürliche Pflegeprodukte sind frei von Parabenen, künstlichen Aromen sowie komedogenen Inhaltsstoffen, die vielfach für die Bildung von Pickeln und Mitessern verantwortlich sind.

2. Flüssigkeitszufuhr:

Die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit ist ein wesentlicher Faktor für eine gesunde straffe Haut. Der Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser. Durch die Haut verliert der Körper täglich an Flüssigkeit, die über das ausreichende Trinken wieder zurückgeführt werden muss, um den Wasserhaushalt auszugleichen.

Durchschnittlich sollten somit mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser getrunken werden, damit die Haut ausreichend Flüssigkeit erhält und der Stoffwechsel im Gleichgewicht bleibt. Als extra Booster für einen frischen Teint am Morgen gilt ein Glas Wasser gemischt mit dem Saft einer halben Zitrone, das auf nüchternen Magen getrunken wird.

3. Sonnenschutz:

UVA- und UVB Strahlung lassen die Haut schneller altern und kann im schlimmsten Fall zu Hautkrebs führen. Umso wichtiger ist es, eine tägliche Hautpflege mit integriertem Sonnenschutzfaktor zu wählen, die die Haut effektiv gegen schädliche Sonneneinwirkung schützt.

4. Nikotin und Koffein vermeiden:

Rauchen und der Genuss von Alkohol beeinflussen den Feuchtigkeitshaushalt der Haut und verengen die Gefäße. Die Haut reagiert auf einen übermäßigen Nikotin- und Alkoholgenuss mit Unreinheiten oder Falten.

5. Ernährung:

Eine ausgewogene gesunde Ernährung mit frischem Obst und Gemüse führt dem Körper wichtige Vitamine zu, die für die Zellerneuerung und Stärkung des Bindegewebes zuständig sind. Vitamin A, C und E sorgen für eine straffe, glatte Haut und verhindern die Bildung von Falten oder Hautunreinheiten.

6. Ausreichend Schlaf:

Ein regelmäßiger ausreichender Schlaf von ca. 7 Stunden sorgt für eine gesunden strahlenden Teint. Die Haut regeneriert sich während des Schlafs mit der Bildung neuer Zellen und erstrahlt am Morgen in neuem Glanz.

7. viel frische Luft:

Der Körper nimmt über die Haut ca. 5% Sauerstoff auf, der die Zellteilung fördert und somit für einen frisches Aussehen sorgt. Regelmäßige Bewegung sowie ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft halten den Körper fit und sorgen für ein strahlendes jugendliches Aussehen.

8. Peeling mehrmals wöchentlich

Zum Entfernen von abgestorbenen Hautschüppchen und Ablagerungen empfiehlt sich ein sanftes Peeling, das ein bis zweimal wöchentlich auf dem Pflegeprogramm stehen sollte.

Ein Peeling verkleinert die Poren und sorgt für ein feines Hautbild. Neben milden reinigenden natürlichen Produkten namhafter Hersteller lässt sich mit einfachen Zutaten, wie Olivenöl, Lavendel, Honig, Milch und Salz, ein wirkungsvolles Peeling auch schnell selbst zaubern.

9. Tiefenwirksame Pflege

Eine Gesichtsmaske versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen und hinterlässt sofort einen positiven Effekt im Erscheinungsbild. Das regelmäßige Auftragen einer Hauttyp gerechten Pflege-Maske wirkt wahre Wunder und lässt die Haut wieder in neuem Glanz erstrahlen.

10. Massage

Eine regelmäßige Gesichtsmassage fördert die Durchblutung und lässt die Haut straffer und kräftiger erscheinen. Dazu entnimmt man eine ausreichende Menge einer Pflegecreme und massiert das Gesicht vor dem Auftragen des Make-ups über 3 Minuten mit kreisenden Bewegungen.

Danach die restliche Creme mit einem Kosmetiktuch entfernen und wie gewohnt schminken.

Hier noch ein paar Tipps in Videoform, wie sich Augenringe präventiv verhindern lassen:

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*